Aktuelles

Abschied von Frau Henrichs


Unsere Kollegin Frau Henrichs wird am 11.02.2020 Ihren wohlverdienten Ruhestand antreten.

Am Freitag, den 07.02.2020, verabschiedete sie die ganze Schulgemeinschaft in einer kleinen Feier gebührend von ihr.

Neben einigen Liedern, vorgetragen von unserem Schulchor und unterstützt durch alle Kinder, gab es für sie eine „warme Dusche“, die sich einige Kinder überlegt hatten. Hier wurden ihre besonderen ‚Talente‘ hervorgehoben: „Du gibst gute Tipps, Du hast schöne Ideen im Fach Kunst, Du kannst gut malen, Du hast eine tolle Ausstrahlung, Du bist eine tolle Lehrerin, Du hast uns viel beigebracht …“ waren nur einige der positiven Rückmeldungen der Kinder. Abgerundet wurde das Programm durch die Übergabe der selbstgestalteten Klassenmalbücher und einen bunten Strauß Rosen.

Wir danken Frau Henrichs für ihren tollen Einsatz im Englisch- und im Kunst- und im Vertretungsunterricht. Besonders der Unterricht ‚Deutsch als Zielsprache‘ war für viele Kinder sehr wertvoll, weil sie durch die sehr gute Sprachvermittlung sehr gut integriert wurden und sich schnell an unserer Schule einlebten.

Wir wünschen Frau Henrichs alles Gute, sehr viel Glück, sehr viel Gesundheit und in der Zukunft viele neue Abenteuer.

 

 

Fahrradständer


Wir danken der Stadt Gummersbach für das Installieren der neuen Fahrradständer.Jetzt können alle Kinder, die mit dem Fahrrad zur Schule radeln, diese auf dem Parkplatz unter der neuen Nottreppe gesichert abstellen.


 

 

 

Scheckübergabe Lichtbrücke

 

Liebe Eltern,

 

 

auch im Namen der Lichtbrücke dürfen wir uns ganz herzlich bei

Ihnen und Ihren Kindern

für Ihr großes Engagement bei der diesjährigen Aktion

„Backen für die Lichtbrücke“

bedanken.


Wir haben Frau und Herrn Lünick-Knipp als Vertreter

der Lichtbrücke Engelskirchen  bei ihrem Besuch am 29.01.2020

mit großer Freude einen Scheck mit dem Betrag von

 

750 € überreicht.

 

Dieses Geld wird die Lichtbrücke für die Finanzierung eines Neubaus einer Vorschule und dem Sponsern von Schulmaterialien nutzen,

um den Kindern der armen Bevölkerung in Bangladesch eine bessere Zukunft durch eine bessere Bildung zu ermöglichen.

 

 

 

S. Heupel

(Schulleiterin)

 

 

 

Backen für die Lichtbrücke


Vom 25. bis zum 29.11.2019 wurde in unserer Grundschule zum 24. Mal für die Hilfsorganisation „Lichtbrücke e.V.“ gebacken. Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 backten mit Feuereifer unterstützt von ihren Lehrkräften und zahlreichen fleißigen Elternhelfern Waffeln, Pizza oder Kekse. In den Pausen konnten die wunderbar duftenden Leckereien dann von den Mitschülern für 50 Cent erworben werden. Der Erlös wird an die „Lichtbrücke e.V.“ gespendet. In Bangladesch werden von dieser Hilfsorganisation Schulen finanziert. Denn es gibt nur einen Weg aus der dort vorherrschenden Armut: Den Kindern in Bangladesch muss eine schulische Ausbildung ermöglicht werden!

Das Kollegium bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Backaktion nicht möglich wäre! In diesem Jahr können wir mehr als 700€ an die Lichtbrücke übergeben.



 


Großer Martinsumzug


Am 15.11.2019 feierten wir in der GGS Körnerstraße St. Martin. Am Vormittag wurde das Martinsstück von einigen Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b vorgeführt. In den letzten Wochen wurde dafür fleißig der Text auswendig gelernt und das Bühnenbild sowie die Kostüme vorbereitet. Unterstützung erhielten die Kinder dabei von Frau Linder, Frau Heinisch und Frau Görtz.

Am frühen Abend war es in der Körnerstraße dann besonders farbenfroh: Die Schülerinnen und Schüler der GGS Körnerstraße zogen in Begleitung ihrer Eltern und Lehrkräfte mit ihren selbst gebastelten Laternen los, um fröhlich die einstudierten Lieder zu singen. St. Martin auf seinem Pferd, das katholische Familienzentrum St. Raphael sowie die Kapelle bildeten dabei den Beginn des Martinsumzuges. Viele Elternhelfer begleiteten den Zug mit Fackeln durch die Stadt. Wieder auf dem Schulhof angekommen, konnten alle Kinder und Eltern bei der schönen Atmosphäre des Martinsfeuers Weckmänner, Würstchen und Kinderpunsch genießen.

Das Kollegium bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solcher Zug nicht möglich wäre und freut sich schon auf den nächsten Martinsumzug!


 

 

 

Siegerehrung Stadtlauf 2019


Am Freitag, den 11.10.2019, fand in der Turnhalle die Siegerehrung für den Stadtlauf 2019 statt. Bevor es zu den Ehrungen der Besten kam, gab es einen besonderen Applaus für Frau Dudak, die den Lauf für unsere Schule hervorragend organisiert hatte und für Frau Blome und Frau Hamers, die genau wie Frau Dudak am Sonntag die Schülerinnen und Schüler beim Lauf und im Ziel unterstützte.

Den nächsten Applaus gab es dann für alle, die teilgenommen hatten. Das waren mit mehr als 100 Kindern über die Hälfte aller Kinder unserer Schule und bedeutet Platz 3 aller teilnehmenden Schulen.

Besonders toll war es, dass zwei Mal der erste Platz für unsere Schule erlaufen wurde:

 

Gewinnerin bei den Mädchen über 450m wurde mit einer Zeit von 00:01:58 Maelys.

 

Gewinner bei der Stadtmeisterschaft der Gummersbacher Grundschulen wurde unsere Mannschaft mit Louis, Kilian, Matti, Efe und Luca.

 

Die Jahrgangsstufenbesten und die Schulmannschaft bekamen zu ihren Urkunden eine Eistüte überreicht.


 

 

 

Projektwoche 2019

01.06.2019

Das Thema der diesjährigen Projektwoche der GGS Körnerstraße lautete nach einer Abstimmung der Kinder

 

Meine, deine, unsere Umwelt‘

 

Eine der Ausgangsfragen für die Schülerinnen und Schüler war „Was machen wir da eigentlich mit der Natur?“

Der Mensch ergo auch das Kind nimmt Einfluss auf die Natur, er/es kann erkunden, forschen, nutzen, verändern und gestalten. In ihrer Grundschulzeit und besonders in dieser Projektwoche erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Natur zu entdecken, Erfahrungen mit der Umwelt zu sammeln, vertiefend über Naturprozesse nachzudenken und mögliche Auswirkungen des menschlichen Handelns auf das Ökosystem zu durchdenken. Aus diesen Erfahrungen und Erkenntnissen heraus eignen sie sich Wissen an und bauen ihre Kompetenz aus, die Welt mitzugestalten.

Die vielzähligen Projekte thematisierten die wechselseitigen Beziehungen von Mensch, Tier und Pflanzen. Von ‚A‘ wie - Autos früher, heute und morgen über - Die spannende Welt der Insekten, - Elfchengedichte zum Thema „Umwelt“ schreiben und für das Anpflanzen von 100 Bäumen verkaufen, - Gummersbach wird sauber! Wir sammeln, trennen und vermeiden Müll, - Höchste Zeit für Artenschutz, - Klimafreundliche Lebensmittel, - Lerne deinen ökologischen Fußabdruck kennen, - Naturgärten: Wie schaffe ich bei mir zuhause ein Heim für Tiere und Pflanzen, - Plastik in unserer Umwelt bis hin zu - Umweltschutz live dabei (Mit der Kamera unserer Convertables wurden von den Kindern viele Eindrücke der Woche filmisch festhalten) setzen sich die Kinder auf vielfältige Weise mit der Umwelt auseinander und was sie selbst zu einer Umwelt im Gleichgewicht beitragen können.

 

 

Alle 10 Projekte wurden am Tag der offenen Tür präsentiert und von den ‚neuen Experten‘ dem Publikum fachmännisch erläutert. Alle Besucher waren sehr überrascht und erfreut über das große Interesse der Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter, ihre Kompetenzen, ihr erworbenes Wissen und die hergestellten Verknüpfungen. Außerdem erfuhren die Besucher einiges über Elektroautos und der NABU informierte über die heimischen Vögel und über Nisthilfen. Das Fest wurde eröffnet durch den Chor geleitet von Frau Bergner mit dem Lied: ‚Zusammen‘. Im Laufe des Nachmittages gab es zudem Vorführungen der Klassen 2b, 4a und 4b. Sie trugen Lieder und einen RAP zum Thema Umwelt sehr gekonnt vor.


Die Schulpflegschaft und der Förderverein halfen intensiv bei der Planung des Festes.

Sehr viele Eltern sorgten für das leibliche Wohl. Sie backten und kochten landestypische Fingerfood-Gerichte und verwöhnten die Besucher. Alle probierten mit viel Begeisterung die verschiedensten Köstlichkeiten. Außerdem stellten sich sehr viele Eltern nachmittags in der Küche, halfen beim Bonverkauf und beim Auf- und Abbau und trugen so dazu bei, dass das Fest eine runde Sache wurde.

Der Schulpflegschaft, der OGS, dem Förderverein sowie allen Helferinnen und Helfern sei dafür herzlichst gedankt. Ohne diese tatkräftige Unterstützung könnte ein ‚Tag der offenen Tür‘ nicht so toll gelingen.

Aber auch nach der Projektwoche möchten die Kinder das Thema nachhaltig in der Schule und Zuhause weiter verfolgen. ‚Zu Fuß zur Schule‘, Müllvermeidung oder das Anschaffen eines Fahrradständers für die Schule von dem Erlös des Kuchenverkaufs sind nur einige Ideen.

 

DANKE – DANKE – DANKE – DANKE – DANKE – DANKE

 

Im Namen der Schulgemeinschaft S. Heupel (Schulleiterin, GGSK)

 

 

Ankündigung Projektwoche Ankündigung

Unsere Umwelt‘

 

In der Woche vom 20.05.2019 bis zum 24.05.2019 findet an der GGS Körnerstraße die diesjährige Projektwoche statt.

Alle Schülerinnen und Schüler durften per Abstimmung entscheiden, welches Thema die Projekt-woche haben soll. In der Klassensprecherkonferenz wurden verschiedene Argumente für unter-schiedliche Themen gesammelt und dann mit in die Klassen genommen, um sie dort genauer vor-zustellen. Danach konnte jedes Kind seine Stimme abgeben.

Mit einem kleinen Vorsprung gewann das Thema Unsere Umwelt gegenüber dem Thema Glück.

Im nächsten Schritt werden die Kinder nach ihren Interessen und Wünschen zu dem Thema befragt. Wenn alle Themen erfasst sind dürfen sie einen Erst- und einen Zweitwunsch abgeben. Und dann kann es losgehen.

Wir freuen uns schon sehr auf den Tag der Offenen Tür am Freitagnachmittag von 16 Uhr bis 18.30 Uhr und sind neugierig auf die Präsentationen der Projekte.

 

 

 

Unser ‚Magnetismus-Elektrizitäts-Projekt‘


Vor den Osterferien hat sich die Stufe 4 im Bereich Sachunterricht mit dem Thema ‚Magnetismus-Elektrizität‘ auseinandergesetzt.

Im Klassenplenum wurde als Ausgangslage für die Reihe in Form eines Brainstorming das Interesse, die Wissensfragen und Schülerbehauptungen zum Thema gesammelt. Diese Sammlung galt für alle Schülerinnen und Schüler als Ausgangslage, um sich das Thema inhaltlich zu erarbeiten. Mit Hilfe von Fachliteratur, Videos, den neuen Convertibles, dem Internet und einem Experimentierkoffer klärten die Kinder selbstständig Fragen wie

    • Was ist Strom und wer hat’s erfunden?

    • Versuch: Was leitet den Strom?

    • Versuch: So leuchtet die Glühbirne?

    • Auf welche Weise kann Strom erzeugt werden?

    • Wo kann ich Strom sparen?

    • usw.

und führten dazu Versuche durch.

 

Im weiteren Verlauf der Stunden erstellten die Kinder begleitend ein eigenes Buch zum Thema Magnetismus-Elektrizität mit Skizzen und ihren verfassten Beiträgen.

 

Alle Kinder waren mit Feuer und Flamme bei der Sache. Sie verstanden die Wirkungsweise des Stroms, können ihre Kenntnisse über die Aufgabenstellung hinaus in ihrem Alltag anwenden (z.B. Stromsparen), haben nun einen Wortspeicher zur Verfügung, entwickelten einen sensibleren Umgang mit elektrischen Geräten usw.. Abschließend stellten sie sich gegenseitig ihre Strombücher vor oder spielten ‚Schule‘ mit einem Wissensquiz.

 

 

Gratulation!

Unsere Lehramtsanwärterin hatte im März ihr 2. Staatsexamen. Sie hat es mit Bravour bestanden und darf sich jetzt Lehrerin nennen. Wir gratulieren ihr sehr herzlich und freuen uns, dass sie ab dem 01.05.2019 eine feste, unbefristete Stelle mit Verbeamtung an unserer Schule antreten kann.

 

 

Gratulation!

3. Platz bei der Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Handball

In diesem Frühjahr fand erstmalig eine Stadtmeisterschaft der Schulen im Hand-ball statt. Trotz einer sehr kurzen Vorbereitungszeit erreichte unsere Mannschaft einen dritten Platz. Sie wurden unterstützt von Frau Hamers und Herrn Mielke (VFL). Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Gratulation!

1. Platz bei der Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Fußball

Ercam, Max, Luca, Mohammed A., Micolai, Zayan, Efe, Louis, Mohammed T., Arda und Taylan haben zusammen mit ihrem Trainer Herrn Gouranis erneut die Stadtmeisterschaft im Fußball errungen, herzlichen Glückwunsch. In dem sehr spannenden Turnier wurden alle 5 Spiele gewonnen. Im Finale konnte die Grundschule Dieringhausen mit 1:0 besiegt werden und damit war unsere Mannschaft der Turniersieger. Auf der Sportlerehrung der Stadt Gummersbach wurde unsere Mannschaft mit ihrem Trainer noch einmal besonders geehrt. Neben dem Pokal bekam jeder Spieler einen Fußball geschenkt, der direkt vor Ort mit viel Begeisterung ausprobiert wurde.