Aktuelles

Siegerehrung Stadtlauf 2019


Am Freitag, den 11.10.2019, fand in der Turnhalle die Siegerehrung für den Stadtlauf 2019 statt. Bevor es zu den Ehrungen der Besten kam, gab es einen besonderen Applaus für Frau Dudak, die den Lauf für unsere Schule hervorragend organisiert hatte und für Frau Blome und Frau Hamers, die genau wie Frau Dudak am Sonntag die Schülerinnen und Schüler beim Lauf und im Ziel unterstützte.

Den nächsten Applaus gab es dann für alle, die teilgenommen hatten. Das waren mit mehr als 100 Kindern über die Hälfte aller Kinder unserer Schule und bedeutet Platz 3 aller teilnehmenden Schulen.

Besonders toll war es, dass zwei Mal der erste Platz für unsere Schule erlaufen wurde:

 

Gewinnerin bei den Mädchen über 450m wurde mit einer Zeit von 00:01:58 Maelys.

 

Gewinner bei der Stadtmeisterschaft der Gummersbacher Grundschulen wurde unsere Mannschaft mit Louis, Kilian, Matti, Efe und Luca.

 

Die Jahrgangsstufenbesten und die Schulmannschaft bekamen zu ihren Urkunden eine Eistüte überreicht.


 

 

 

Projektwoche 2019 01.06.2019

Das Thema der diesjährigen Projektwoche der GGS Körnerstraße lautete nach einer Abstimmung der Kinder

 

Meine, deine, unsere Umwelt‘

 

Eine der Ausgangsfragen für die Schülerinnen und Schüler war „Was machen wir da eigentlich mit der Natur?“

Der Mensch ergo auch das Kind nimmt Einfluss auf die Natur, er/es kann erkunden, forschen, nutzen, verändern und gestalten. In ihrer Grundschulzeit und besonders in dieser Projektwoche erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Natur zu entdecken, Erfahrungen mit der Umwelt zu sammeln, vertiefend über Naturprozesse nachzudenken und mögliche Auswirkungen des menschlichen Handelns auf das Ökosystem zu durchdenken. Aus diesen Erfahrungen und Erkenntnissen heraus eignen sie sich Wissen an und bauen ihre Kompetenz aus, die Welt mitzugestalten.

Die vielzähligen Projekte thematisierten die wechselseitigen Beziehungen von Mensch, Tier und Pflanzen. Von ‚A‘ wie - Autos früher, heute und morgen über - Die spannende Welt der Insekten, - Elfchengedichte zum Thema „Umwelt“ schreiben und für das Anpflanzen von 100 Bäumen verkaufen, - Gummersbach wird sauber! Wir sammeln, trennen und vermeiden Müll, - Höchste Zeit für Artenschutz, - Klimafreundliche Lebensmittel, - Lerne deinen ökologischen Fußabdruck kennen, - Naturgärten: Wie schaffe ich bei mir zuhause ein Heim für Tiere und Pflanzen, - Plastik in unserer Umwelt bis hin zu - Umweltschutz live dabei (Mit der Kamera unserer Convertables wurden von den Kindern viele Eindrücke der Woche filmisch festhalten) setzen sich die Kinder auf vielfältige Weise mit der Umwelt auseinander und was sie selbst zu einer Umwelt im Gleichgewicht beitragen können.

 

 

Alle 10 Projekte wurden am Tag der offenen Tür präsentiert und von den ‚neuen Experten‘ dem Publikum fachmännisch erläutert. Alle Besucher waren sehr überrascht und erfreut über das große Interesse der Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter, ihre Kompetenzen, ihr erworbenes Wissen und die hergestellten Verknüpfungen. Außerdem erfuhren die Besucher einiges über Elektroautos und der NABU informierte über die heimischen Vögel und über Nisthilfen. Das Fest wurde eröffnet durch den Chor geleitet von Frau Bergner mit dem Lied: ‚Zusammen‘. Im Laufe des Nachmittages gab es zudem Vorführungen der Klassen 2b, 4a und 4b. Sie trugen Lieder und einen RAP zum Thema Umwelt sehr gekonnt vor.


Die Schulpflegschaft und der Förderverein halfen intensiv bei der Planung des Festes.

Sehr viele Eltern sorgten für das leibliche Wohl. Sie backten und kochten landestypische Fingerfood-Gerichte und verwöhnten die Besucher. Alle probierten mit viel Begeisterung die verschiedensten Köstlichkeiten. Außerdem stellten sich sehr viele Eltern nachmittags in der Küche, halfen beim Bonverkauf und beim Auf- und Abbau und trugen so dazu bei, dass das Fest eine runde Sache wurde.

Der Schulpflegschaft, der OGS, dem Förderverein sowie allen Helferinnen und Helfern sei dafür herzlichst gedankt. Ohne diese tatkräftige Unterstützung könnte ein ‚Tag der offenen Tür‘ nicht so toll gelingen.

Aber auch nach der Projektwoche möchten die Kinder das Thema nachhaltig in der Schule und Zuhause weiter verfolgen. ‚Zu Fuß zur Schule‘, Müllvermeidung oder das Anschaffen eines Fahrradständers für die Schule von dem Erlös des Kuchenverkaufs sind nur einige Ideen.

 

DANKE – DANKE – DANKE – DANKE – DANKE – DANKE

 

Im Namen der Schulgemeinschaft S. Heupel (Schulleiterin, GGSK)

 

 

Ankündigung Projektwoche Ankündigung

Unsere Umwelt‘

 

In der Woche vom 20.05.2019 bis zum 24.05.2019 findet an der GGS Körnerstraße die diesjährige Projektwoche statt.

Alle Schülerinnen und Schüler durften per Abstimmung entscheiden, welches Thema die Projekt-woche haben soll. In der Klassensprecherkonferenz wurden verschiedene Argumente für unter-schiedliche Themen gesammelt und dann mit in die Klassen genommen, um sie dort genauer vor-zustellen. Danach konnte jedes Kind seine Stimme abgeben.

Mit einem kleinen Vorsprung gewann das Thema Unsere Umwelt gegenüber dem Thema Glück.

Im nächsten Schritt werden die Kinder nach ihren Interessen und Wünschen zu dem Thema befragt. Wenn alle Themen erfasst sind dürfen sie einen Erst- und einen Zweitwunsch abgeben. Und dann kann es losgehen.

Wir freuen uns schon sehr auf den Tag der Offenen Tür am Freitagnachmittag von 16 Uhr bis 18.30 Uhr und sind neugierig auf die Präsentationen der Projekte.

 

 

 

 

 

 

Unser ‚Magnetismus-Elektrizitäts-Projekt‘

Vor den Osterferien hat sich die Stufe 4 im Bereich Sachunterricht mit dem Thema ‚Magnetismus-Elektrizität‘ auseinandergesetzt.

Im Klassenplenum wurde als Ausgangslage für die Reihe in Form eines Brainstorming das Interesse, die Wissensfragen und Schülerbehauptungen zum Thema gesammelt. Diese Sammlung galt für alle Schülerinnen und Schüler als Ausgangslage, um sich das Thema inhaltlich zu erarbeiten. Mit Hilfe von Fachliteratur, Videos, den neuen Convertibles, dem Internet und einem Experimentierkoffer klärten die Kinder selbstständig Fragen wie

    • Was ist Strom und wer hat’s erfunden?

    • Versuch: Was leitet den Strom?

    • Versuch: So leuchtet die Glühbirne?

    • Auf welche Weise kann Strom erzeugt werden?

    • Wo kann ich Strom sparen?

    • usw.

und führten dazu Versuche durch.

 

Im weiteren Verlauf der Stunden erstellten die Kinder begleitend ein eigenes Buch zum Thema Magnetismus-Elektrizität mit Skizzen und ihren verfassten Beiträgen.

 

Alle Kinder waren mit Feuer und Flamme bei der Sache. Sie verstanden die Wirkungsweise des Stroms, können ihre Kenntnisse über die Aufgabenstellung hinaus in ihrem Alltag anwenden (z.B. Stromsparen), haben nun einen Wortspeicher zur Verfügung, entwickelten einen sensibleren Umgang mit elektrischen Geräten usw.. Abschließend stellten sie sich gegenseitig ihre Strombücher vor oder spielten ‚Schule‘ mit einem Wissensquiz.

 

 

Gratulation!

Unsere Lehramtsanwärterin hatte im März ihr 2. Staatsexamen. Sie hat es mit Bravour bestanden und darf sich jetzt Lehrerin nennen. Wir gratulieren ihr sehr herzlich und freuen uns, dass sie ab dem 01.05.2019 eine feste, unbefristete Stelle mit Verbeamtung an unserer Schule antreten kann.

 

 

Gratulation!

3. Platz bei der Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Handball

In diesem Frühjahr fand erstmalig eine Stadtmeisterschaft der Schulen im Hand-ball statt. Trotz einer sehr kurzen Vorbereitungszeit erreichte unsere Mannschaft einen dritten Platz. Sie wurden unterstützt von Frau Hamers und Herrn Mielke (VFL). Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Gratulation!

1. Platz bei der Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Fußball

Ercam, Max, Luca, Mohammed A., Micolai, Zayan, Efe, Louis, Mohammed T., Arda und Taylan haben zusammen mit ihrem Trainer Herrn Gouranis erneut die Stadtmeisterschaft im Fußball errungen, herzlichen Glückwunsch. In dem sehr spannenden Turnier wurden alle 5 Spiele gewonnen. Im Finale konnte die Grundschule Dieringhausen mit 1:0 besiegt werden und damit war unsere Mannschaft der Turniersieger. Auf der Sportlerehrung der Stadt Gummersbach wurde unsere Mannschaft mit ihrem Trainer noch einmal besonders geehrt. Neben dem Pokal bekam jeder Spieler einen Fußball geschenkt, der direkt vor Ort mit viel Begeisterung ausprobiert wurde.



 

 

Teilnahme am Liederfest

Am 10. Dezember 2018 nahm unsere Chor-AG unter der Leitung von Frau Bergner am Liederfest der Gummersbacher Grundschulen teil. Herr Kottmann, der Kulturagent der Stadt Gummersbach, für die Schulen hatte zu einem großen Liederfest in die Halle 32 eingeladen. Alle Grundschulen bekamen im Herbst zwei Lieder sowie die Tier aus dem Buch ‚Die Geschichte vom Liederwald‘ zugelost.

Mit viel Eifer hat der Chor intensiv geprobt. Am Veranstaltungstag trugen sie mit ihrem Können und schönen Kostümen zu dem sehr gelungenen Liederfest bei. Damit auch alle Kinder der Schule in den Genuss der ‚Geschichten aus dem Liederwald‘ kamen, hatte der Chor weitere Lieder einstudiert und trugen diese, sehr schön kostümiert, Mitte März einem begeisterten Publikum vor. Herzlichen Dank. Eine Neuauflage des Liederfestes ist für Dezember 2019 geplant.

Und weil das Singen allen so viel Freude bereitete, werden die Kinder möglicherweise auch am 5.5.2019 bei dem Offenen Singen anlässlich des Frühling Gummersbach als ‚Ansänger‘ mitwirken.


 

 

Die Sternsinger in der GGS Körnerstraße

 

Jedes Jahr besuchen uns, Dank der Unterstützung von Frau Linder und Frau Pitta von der katholischen Kirche St. Franziskus in Gummersbach, die Sternsinger.

Die Sternsinger ziehen nach ihrer Aussendung am Dreikönigstag von Haus zu Haus. Sie singen für die Bewohner ein Lied und sprechen einen Segen für die Menschen und das Haus.

Die Sternsinger schreiben die drei Buchstaben C+M+B zusammen mit der Jahreszahl (z.B.: 20 C+M+B 16) an den oberen Haustürrahmen der Häuser, wo ihnen aufgemacht wurde. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Deutungen dieser drei Buchstaben. Einerseits werden sie mit »Christus Mansionem Benedicat« (Christus segne dieses Haus) und andererseits mit »Caspar, Melchior und Balthasar« (die Namen der heiligen drei Könige) übersetzt.

Auch einige Kinder unserer Schule nahmen an diesem Brauch teil. Bei Wind und Wetter zogen sie, als Könige verkleidet, durch die Straßen und erbaten eine Spende.

Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ heißt das Motto der 61. Aktion Dreikönigssingen, bei der Kinder mit Behinderung im Mittelpunkt stehen.

Das gesammelte Geld wird eingesetzt, um behinderten Kindern besonders in Peru Förderungen und Therapien auf vielfältige Weise zu ermöglichen.

Viele Kinder, die Klassen und die Schule hatten Geld dabei und spendeten sehr gerne für das tolle Projekt. Die Sternsinger unserer Schule beantworteten viele Fragen und zeigten, wie wichtig es ihnen ist, die Tradition der Sternsinger aufrecht zu erhalten.


 

 

 

 

Aktionswoche ‚Backen für die Lichtbrücke 2018‘

 

Zum 23. Mal organisierte unsere Grundschule das Hilfsprojekt „Wir backen für die Lichtbrücke e.V.“. Jede Klasse backte Waffeln, Pizzen, Kekse oder türkisches Gebäck und verkaufte die Leckereien in den Pausen für 50 Cent an ihre Mitschüler. Dank der tollen Unterstützung vieler Eltern, die Teige spendeten und bei der Backaktion halfen, konnten wir wieder eine Woche lang das Teilen in den Mittelpunkt unserer schulischen Arbeit rücken, denn die Einnahmen gehen an die Lichtbrücke e.V..

In dem Lichtbrücke-Kalender 2017 beschreibt das Ehepaar Lüning-Knipp, die unermüdlichen Organisatoren der Lichtbrücke e.V. Engelskirchen, die große Not der Menschen in Bangladesch, die unter unvorstellbaren Bedingungen täglich um das Überleben ringen müssen.

Heute besuchte uns das Ehepaar und zeigte den Kindern viele Fotos, warum das extrem arme Land Bangladesch auf gespendete Gelder angewiesen ist und erzählte sehr anschaulich von den Eindrücken ihrer vielen Reisen in das Land. Sie erklärten, wofür unsere Spende in Höhe von 725 € Verwendung findet. Unsere Schülerinnen und Schüler hörten sehr interessiert zu und stellten, durch die Informationen neugierig gemacht, tolle Fragen.

Bildung gegen Armut, das ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft: Ein Weg aus der Armut ist möglich, wenn den Kindern in Bangladesch eine schulische Ausbildung ermöglicht wird. Statt als Kind arbeiten und Geld verdienen zu müssen, sollen so viele von ihnen wie möglich eine Vorschule besuchen.

Fast 170 Vorschulen können von der Lichtbrücke gefördert werden. In den soliden kleinen Gebäuden mit festem Boden und einem Wellblechdach lernen die Kinder mit viel Freude sehr motoviert und konzentriert und können schon nach einer kurzen Zeit tolle Erfolge vorweisen. Auch unsere Spende in Höhe von 725 € ist in die Finanzierung von Schulen geflossen. Für die Lehrmaterialien inkl. Bekleidung für 25 Vorschulkinder werden 100€ benötigt, die Gesamtkosten einer Vorschule belaufen sich auf 600 € im Jahr.


 

 

 

Winterbasar der OGS und der Betreuung an der GGS Körnerstraße

 

Am 24.11.2017 war es soweit - die OGS und die Betreuung luden zu ihrem diesjährigen Winterbasar ein.

Zu Beginn präsentierte die Theater-AG der OGS, unter Leitung von Manuela van der Teems, das Mini-Musical ,,Der Weihnachtsmann ist krank''. Nach der tollen Vorstellung konnten die Besucher den kleinen aber feinen Basar in den Räumlichkeiten der OGS bewundern.

 

 

Die Kinder der OGS und der Betreuung hatten in den letzten Wochen fleißig gebastelt und gewerkelt, um viele schöne Sachen zum Verkauf anbieten zu können. Es gab selbstgemachte Kerzenständer, Engel, Badesalz, Vogelhäuschen, Leuchtbilder u.v.m. im Angebot und die Eltern kauften in kürzester Zeit mit großer Begeisterung die Regale leer.

 

 

Im Anschluss konnten die Besucher den Vormittag bei Kuchen, Kaffee und Kakao in der Cafeteria gemütlich ausklingen lassen.

Von den Erlösen aus dem Basar und dem Kuchenverkauf kaufen die OGS und Betreuung neue Spielsachen für die Kinder.

 

 

St. Martin an der GGS Körnerstraße

 

Am 16.11.2018 feierten wir in der GGS Körnerstraße St. Martin. Einige Schülerinnen und Schüler von den Klassen 4a und 4b haben sich die letzten Wochen viel angestrengt und ihren Text für das St. Martinsstück geübt. Beim Theaterstück haben uns Frau Linder, Frau Heinisch und Frau Götz geholfen. Die Kinder haben auch schöne Kostüme getragen.

 


Die ganze Schule war begeistert von der Aufführung und wir haben am Ende alle zusammen das Martinslied gesungen.

 


 

Am Abend zogen die Kinder der Schule mit ihren Lehrerinnen und vielen Eltern mit leuchtenden Laternen durch die Stadt. Dabei haben wir Lieder gesungen. Die Laternen sahen aus wie Olchis, Gespenster oder hatten verschiedene bunte Muster. Danach haben die Kinder Weckmänner gegessen und den Abend genossen.

 

Diesen Text hat die Fördergruppe der Stufe 4 geschrieben.

 

 

Das Kollegium bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solcher Zug nicht möglich wäre und freut sich schon auf den nächsten Martinsumzug!

 

 

Ohrenkino

 

Der Bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr am 16.11.2018 statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

 

„Ohren auf!“ heißt es schon am 15.11.2018 für die Schülerinnnen und Schüler der GGS Körnerstraße. Beim „Ohrenkino“ kommen sie in den Genuss, vielen verschiedenen Vorleserinnen und Vorlesern klassenübergreifend zu lauschen.Die Lehrerinnen möchten den Kindern einen Ohrenschmaus anbieten, der sie motiviert, Bücher in die Hand zu nehmen und zu schmökern.

 

 

Besonders stolz sind wir auch in diesem Jahr auf die Unterstützung durch ‚Fremdleserinnen und Fremdleser‘: Frau Jessica Pallach von der Stadtbücherei und Herr Ivan Martinovic vom VFL in Zusammenarbeit mit der AOK.

 

 

 

Ausflug auf den Kartoffelacker - Stufe 3

 

Am 27.09.2018 fuhren wir mit dem Bus ungefähr 40 Minuten nach Nümbrecht. Dort hat uns der Bauer mit dem Kuhanhänger abgeholt. Als wir beim Kartoffelacker ankamen, haben wir gefrühstückt. Der Bauer Schmidt hat die Erde gelockert, damit wir Kartoffeln aufsammeln konnten. Wir haben Kartoffelspiele gespielt und außerdem haben wir auch Pellkartoffeln mit Kakao getrunken und gegessen. Es war ein sehr schöner Tag.

Isabel, Kilian, Max, Isabella B., Isabella L. (Klasse 3b)

 

 

 

Am 27.09.2018 waren wir auf dem Kartoffelacker. Dann sind wir mit dem Bus dahin gefahren. Danach hat der Bauer uns an der Bushaltestelle abgeholt. Danach sind wir zum Traktor gegangen. Wir durften im Anhänger mitfahren. Dann haben wir die Kartoffeln geerntet und zwei Spiele gespielt. Anschließend haben wir Kartoffeln gegessen und Kakao getrunken. Es war schön!

Carlotta, Jeyhan und Anna (Klasse 3a)

 

 

 

 

Siegerehrung "Stadtlauf 2018"

 

Am Donnerstag fand in der Sporthalle die schulinterne Siegerehrung statt. Zunächt wurde für alle Kinder applaudiert, die dieses Jahr beim Stadtlauf mitgemacht haben. Das waren ganz schön viele Kinder!

 

Im Anschluss haben Frau Dudak und Frau Heupel die besten aus den Jahrgangsstufen und die Schulmannschaft geehrt. Die Kinder erhielten für ihre besondere Leistung einen Gutschein für die Eisdiele.

 

 

 

 

Elterninformation von Oktober 2018

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich einladen zu einem Informationsabend über das Thema

 

Leistungsbewertung in Mathematik an der GGS Körnerstraße

 

Termin: 09.10.2018

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: 1. Etage, Päd. Zentrum

 

Das Kollegium hat im vergangenen Schuljahr ein neues Konzept zur Leistungsbewertung erstellt. Was wird in Mathematik wie, zu welchem Zeitpunkt und mit welcher Gewichtung etc. auf der Basis der Lehrpläne bewertet. Im Sinne einer guten Transparenz und Zusammenarbeit möchten wir Ihnen das Konzept vorstellen und Fragen Ihrerseits beantworten.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Heupel

(Rektorin)

 

 

Gummersbacher Stadtlauf

 

Auch in diesem Jahr fand trotz leicht regnerischem Wetter mit zahlreichen Besuchern der Stadtlauf in Gummersbach statt. Beim Bambinilauf über 400 Meter traten die jüngsten Schüler und Schülerinnen an. Auf einer Distanz von zwei Kilometern konnten die älteren Schülerinnen und Schüler ihre Ausdauerfähigkeit unter Beweis stellen.

 

 

Die GGS Körnerstraße hat erneut tolle Ergebnisse erzielt: Unsere Kinder haben den 2. Platz bei der Kategorie „teilnahmestärkste Grundschule“ erlaufen. Den 3. Platz hat unsere Schulmannschaft erreicht! Herzlichen Glückwunsch!

Als Erinnerung an dieses tolle Sportereignis erhielten alle Kinder eine Medaille.

 

 

Nächste Woche werden die Urkunden im Rahmen einer schulinternen Siegerehrung an die Kinder verteilt. Neben den besten aus den Jahrgangsstufen wird die Schulmannschaft geehrt.

 

 

Warntag NRW

 

Am 6. September 2018 findet zum ersten Mal der landesweite Warntag statt. In ganz NRW werden an diesem Tag sämtliche Warnmittel (u. a. Sirenen, Lautsprecherdurchsagen aus Warnfahrzeugen) erprobt. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und ihnen Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall (z. B. bei Unwetter, bei Großbränden etc.) richtig reagieren und sich selbst helfen können.

 

Unter anderem ist für diesen Tag ein landesweiter zeitgleicher Sirenenprobealarm um 10 Uhr geplant. Die Klassenlehrerinnen werden im Vorhinein über den stattfindenden Probealarm und seine Bedeutung informieren. Bitte unterstützen Sie uns dabei, indem Sie mit Ihren Kindern auch darüber sprechen.


 

 

 

Schulfest am 04.05.2018

 

Das diesjährige Schulfest der GGS Körnerstraße wurde gefeiert mit dem Motto:

 

‚Experimentieren‘

probieren – vermuten - staunen – verstehen

 

Mit Stempelkarten versehen, konnten alle Kinder und Erwachsenen viele Experimente ausprobieren und neue Erkenntnisse sammeln. Bekanntlich geht das Probieren über das Studieren.

 

 

Zusätzlich wurden an diesem Tag die neuen Pausenhofspiele eingeweiht (s.u.).

 

Viele Eltern sorgten für das leibliche Wohl. Sie backten und kochten landestypische Finger Food Gerichte, was großen Anklang fand. Alle probierten auch hier mit viel Begeisterung die verschiedensten Köstlichkeiten. Die Schulpflegschaft und der Förderverein halfen intensivst bei der Planung des Festes. Im Vorfeld wurden von der Schulpflegschaft sehr ansprechende Belohnungen für das Experimentieren bei verschiedenen Spendern organisiert. Außerdem stellten sich viele Eltern nachmittags zur Verfügung und trugen so dazu bei, dass das Fest eine runde Sache wurde. Der Schulpflegschaft, dem Förderverein sowie allen Helferinnen und Helfern sei dafür herzlichst gedanktOhne diese tatkräftige Unterstützung könnte ein Fest nicht so toll gelingen.

 

Die Schulgemeinschaft freute sich sehr, dass so viele Gäste die Einladung angenommen hatten und sich bei herrlichem Wetter sichtlich wohlfühlten.

 

Zitat Herr Helmenstein, Bürgermeister: Eine Stimmung so schön wie auf einem  ‚Volksfest ‘.

 

Das Fest begann mit dem Bewegungslied: „Singen ist ‘ne coole Sache“. Viele schlossen sich beim Singen den Kindern an.

Anschließend wurden als Gäste neben zahlreichen Eltern, Verwandten, Geschwisterkindern und den Lernanfängern 2018-2019

 

Herr Bürgermeister Herrn Helmenstein,

der Kämmerer und 1. Beigeordneten Herr Halding-Hoppenheit und

Vertreter des Fördervereins der Rotary Clubs in Gummersbach und GM-Oberberg

herzlich begrüßt.

 

Mit großer Freude konnten außerdem die neuen Pausenhofspiele eingeweiht werden. Im Herbst hatte die Stadt veranlasst, eine neue Asphaltdecke auftragen zu lassen. Das war die Grundlage für das Projekt ‚Schulhofbemalung‘.

Durch die tolle Zusammenarbeit und die Finanzspritzen –hier sagen wir ein herzliches Dankeschön-

 

der Stadt Gummersbach,

dem Förderverein der Rotary Clubs in Gummersbach und GM-Oberberg

der Volksbank Oberberg eG,

der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt,

dem Förderverein der GGS Körnerstraße

der OGS und Betreuung unserer Schule

 

wurden am 30.04.2018 verschiedene Hüpf- und Bewegungsspiele von einer Fachfirma aufgetragen.

 

An der Realisierung des Projektes waren viele beteiligt. Besonders hervorheben muss man hier die Beteiligung unserer Schülerinnen und Schüler.

 

Im Sinne einer demokratischen Mitbestimmung durften die entscheiden, die die Spielprofis sind: Unsere Schülerinnen und Schüler. In der Konferenz der Klassensprecherinnen und Klassensprecher wurden alle Spielevarianten vorgestellt.

 

Es wurde beratschlagt, worauf bei der Auswahl geachtet werden soll.

Es wurde beratschlagt, wieviel Geld es kostet und woher es kommen könnte.

Es wurde beratschlagt, wie groß die Spiele sind, wie viele auf unseren Schulhof passen und wie viele Kinder ein Spiel gleichzeitig spielen können, usw..

 

Nachdem die Entscheidungen gefallen waren, aber bevor die Firma am Montag anrückte und mit den Arbeiten begann, haben Kinder der 4a und der 4b den Schulhof mit einem Maßband vermessen und die Platzierung der Spiele entsprechend ihrer Größe etc. vorgenommen.

 

 

Die Kinder haben neue Bewegungsanreize, sie gestalten ihre Pause abwechslungsreicher, friedlicher und bewegungsintensiver. Das sind wunderbare aber auch notwendige Voraussetzungen für ein gutes, aktives Lernen.

 

S. Heupel (Schulleiterin, GGS Körnerstraße)

 

 

Landesweiter Mathematikwettbewerb

 

Beim diesjährigen „Landesweiten Mathematikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 in NRW“ erzielten einige Kinder der GGS Körnerstraße tolle Ergebnisse. In die zweite Runde schafften es: Mika Niemann (4a), Jana Hildebrand (4b), Ali Gündesli (4b) und Ben Brand (4b).

 

Jana Hildebrand (4. von links unten) erreichte sogar die dritte Runde und erhielt dafür eine Teilnahmeurkunde.

 

 

Die Kinder mussten flexibel Strategien des Problemlösens anwenden, um Lösungen für die zahlreichen kniffeligen Aufgaben zu finden. Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder, die teilgenommen haben!

 

Ziel des Wettbewerbes ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Kinder zu finden und zu fördern.

 

 

Die Klasse 4a hat beim "Osterei-Wettbewerb" den zweiten Platz belegt (Bericht s. unten).

Herzlichen Glückwunsch!


 

 

Unser Osterei für das Forum

Bericht der Klasse 4a


Mitte Februar 2018 bekam unsere Schule einen Brief vom Forum. Darin ging es um einen Wettbewerb. Welche Gruppe stellt das schönste Osterei her? Größe: zwischen 75 cm und 1,50 m. Als Preis gibt es 200 €, 100 € und 50 € zu gewinnen.

 

Wir haben lange überlegt, sollten wir ein Ei aus Draht bauen? Aber wie? Schließlich kamen wir auf die Idee einen großen Luftballon zu bekleistern. Dank einer Mutter konnten wir einen richtig großen Ballon in Vollmerhausen kaufen, der so groß war, dass er die Sicht nach hinten aus dem Auto raus versperrte.

 

 

Für die Eispitze bekam der Ballon noch eine Verstärkung aus Pappe über dem Mundstück. Dann hat die ganze Klasse Zeitungspapier zerrissen und wir haben gruppenweise begonnen den Ballon zu bekleistern. Der Ballon wurde sehr schnell sehr schwer, immerhin waren da 10 l Kleister drauf. Dadurch kam es ständig zu Rissen und das Ei wurde sehr glitschig. Ein Kind ist auch auf dem Kleister ausgerutscht.

 

 

Nach der Zeitung haben wir den Ballon mit weißem Papier bekleistert, damit die Schrift nicht durchschien. Um das Ei zu wenden mussten immer alle mit anpacken, so schwer war es mittlerweile. Dann wurde es mit weißer Farbe grundiert, dafür haben wir eine ganze Flasche Farbe gebraucht.

 

Und  dann durften wir endlich malen. Als erstes kam ein Keith Haring Männchen auf den Ballon, dabei musste immer jemand festhalten. Das Ei stand die ganze Zeit auf einem riesigen Eierbecher, bei uns auch Mülleimer genannt. Weitere Motive waren Ostereier, Osterhasen, Frühlingsblumen,  Cupcakes, Schlösser (nach Hundertwasser), Eiermänner, Tauben, Schmetterlinge, Flamingos, Bäume, Kleeblätter, Sonne, Sterne und natürlich unser Maulwurf, das Klassentier der 4a. Am Ende haben wir auf dem Kopf gemalt.

 

 

Am Mittwoch, dem 7.3.2018 waren wir fertig, wir hatten genau drei Wochen gebraucht. Nun mussten wir uns um den Transport ins Forum kümmern. Der sollte am 9.3.2018 stattfinden. Zum Glück schien die Sonne und als erstes machten wir mal ein Klassenfoto auf dem Schulhof.

 

Dann haben wir das Ei auf eine Krankentrage gelegt, schön zugedeckt und es gruppenweise bis zum Forum getragen. Schon auf dem Schulhof wurde das abenteuerlich, denn wir mussten damit die Treppe runter. Dann zogen wir wie eine Karawane durch die Körnerstraße.

 

 

Am Forum ist Frau Bergner mit dem Ei Aufzug gefahren, wir haben die Rolltreppe genommen. Im Forum mussten wir mit der Rolltreppe fahren. Alle Leute haben gegrinst. Oben mussten wir durch viele Türen gehen, was sehr eng war. Doch schließlich fanden wir das Büro der Verwaltung, wo man uns schon erwartete. Da haben wir uns dann von unserem Ei verabschiedet und schon am nächsten Tag lag es in der Frühlingsdekoration im ersten Gang des Forums. Viele von uns besuchen es und machen Fotos, wir sind ganz stolz. Und wir haben festgestellt, dass alle Leute, die unser Ei sehen, gute Laune bekommen. Das finden wir richtig super. Jetzt heißt es Daumen drücken!!!!

 

Vielen Dank an alle, die beim Kauf und beim Transport geholfen haben!

 

 

 

 

Fußball Stadtmeisterschaften

 

Am 02.03.2018 fanden in der Eugen-Haas-Sporthalle in Gummersbach die Fußball Stadtmeisterschaften statt. Es gab zehn Mannschaften. Da einige Kinder der GGS Körnerstraße an diesem Tag krank waren, musste unsere Schulmannschaft ohne Auswechselspieler antreten. Trotzdem konnten wir drei Spiele für uns entscheiden – ein Spiel endete unentschieden.

 

 

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt unsere Mannschaft für den 1. Platz eine Urkunde und einen tollen Pokal. Außerdem gab es einen neuen Fußball für unsere Schule und für jeden Spieler eine Medaille! Das war toll!

 

 

Am 09.03.2018 findet eine offizielle Siegerehrung in der Halle 32 statt. Neben Essen Trinken können wir uns auf den Besuch einiger VfL-Spieler freuen!

 

Till und Julius (4. Klasse)

 

 

Karneval 2018

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder einen sehr fröhlichen Altweiber-Donnerstag in der Grundschule Körnerstraße.

In den ersten beiden Stunden wurden in allen Klassen lustige Spiele veranstaltet und Lieder gesungen. Vom Stopptanzen über die Reise nach Jerusalem, Modenschau, Kostümsalat und Luftballon-Tanzen war alles dabei. Die Kinder konnten sich nach Herzenslust austoben und vergnügen bevor es in die Turnhalle zum gemeinsamen Feiern ging.

 

 

 

Jede Klasse hatte etwas einstudiert und präsentierte die Tänze und Sketche dem begeisterten Publikum.

 

 

Besonderen Beifall ernteten auch die Kinder der Tanz-AG unter der Leitung von Marie für ihren Beitrag.

 

Frau Bergner führte hervorragend durch das Programm.

 

Sie wurde dabei toll unterstützt von Frau Linnenberg an der Musikanlage. Die Kinder wurden mit den Beiträgen Faschingsshow, So ein schöner Tag, Der Gorilla mit der Sonnenbrille, Ententanz, Manamana, Trat ich heute vor die Türe, Major Tom und Particula bestens unterhalten und zum Mitmachen aufgefordert.

 

 

Die Lehrerinnen ließen sich von den Kindern zu Mumien wickeln. Für jeden Beitrag gab es riesigen Applaus und die Stimmung konnte nicht schöner sein. Zwischendurch wurden immer wieder die verschiedenen Kostümgruppen aufgefordert, sich in einer Polonaise den Zuschauern zu zeigen. Es gab wunderschöne Prinzessinnen und Feen, strenge Polizisten und gruselige Räuber, gepunktete Marienkäfer und farbenfrohe Schmetterlinge, grausige Piratinnen und Piraten sowie kreative Hexen, coole Cowboys und gefürchtete Indianer, auffällige Punks und lustige Pippi ‚Langstrümpfe‘, eine stolze Freiheitsstatue und sehr viele verschiedene pelzige Tiere.

 

 

Heut ist so ein wunderschöner Tag, lal la la la la steigert die Vorfreude auf 2019, wenn es wieder heißt: ‚Die Grundschule Körnerstraße feiert närrisch, bunt, jeck, laut und toll‘.