Gemeinschaftsgrundschule Körnerstraße

Körnerstraße 2

Tel.: 02261/67530

Fax: 02261/807332

 


Elterninfos

Wichtige Informationen für Einreisende

 

Hier finden Sie wichtige Informationen für Einreisende aus Staaten, die als Corona-Risikogebiete ausgewiesen worden sind.

 

 

Elterninfo vom 28.09.2020


Sehr geehrte Eltern,

 

in den Klassen 3b und 1a ist jeweils ein Schüler positiv auf das neue Coronavirus (Nachweis SARS-CoV-2-RNA) getestet. Deshalb haben wir alle Kontaktpersonen nach Hause in eine häusliche Isolation geschickt. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt mit allen betroffenen SchülerInnen und LehrerInnen auf, um die individuelle Risikoeinschätzung vorzunehmen und die weiteren Maßnahmen mit Ihnen zu besprechen.

 

Schließen müssen wir, nach Rücksprache mit der Stadt Gummersbach, auch komplett die OGS für alle Kinder. Sobald diese wieder geöffnet ist, werden wir Sie informieren.


Die Betreuung bleibt geöffnet.


Die Schule hat dem Gesundheitsamt alle Erstkontakte bei den SchülerInnen der OGS-Kinder sowie den Mitarbeiterinnen der OGS und den LehrerInnen genannt.

 

Bitte achten Sie darauf, dass Sie, falls notwendig, telefonisch für das Gesundheitsamt erreichbar sind und aktuelle Telefonnummern bei der Schule hinterlassen haben. Bitte rufen Sie nicht beim Bürgertelefon an, da diese Anrufe die Bearbeitung verzögern.

 

Leider sind von der Quarantäne auch KollegInnen betroffen. Das bedeutet, dass einige Klassen Vertretungsunterricht haben und dass Stunden möglicherweise ausfallen. Evtl. muss auch eine Klasse an einem Tag zuhause bleiben. Das ist aber heute noch nicht absehbar. Ihre Klassenlehrerinnen informieren Sie spätestens einen Tag vorher, wenn Unterricht ausfallen sollte und über die Aufgaben, die im Distanzunterricht zu erledigen sind.

 

Herzliche Grüße und viel Gesundheit

 

Sabina Heupel

Rektorin GGS Körnerstraße

 

 

Handlungsempfehlung, wenn ein Kind zu Hause erkrankt

 

Da viele Eltern aktuell bei Erkältungssymptomen unsicher sind, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen, hat das Schulministerium im Bildungsportal ein Schaubild zur Verfügung gestellt. Dieses gibt Ihnen eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist. Das Schaubild finden Sie hier.

 

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 

 

Elternbrief vom 09.08.2020


Sehr geehrte Eltern,

 

zum neuen Schuljahr 2020-2021 darf ich Sie auch im Namen des Kollegiums herzlich willkommen heißen.

Ich hoffe, Ihre Kinder und Sie hatten erholsame und abwechslungsreiche Ferien trotz aller Corona-Einschränkungen.

Mit diesem Elternbrief möchte ich Ihnen verschiedene Informationen zum Schulstart nach den Ferien geben.

Es gelten immer noch besondere Hygienevorgaben, vorgegeben durch das Schulministerium in NRW für Schulen und für das Schulgelände, die aber etwas gelockert wurden.

 

Mund-Nasen-Bedeckung

„An den Schulen mit Primarstufe besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1-4 sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Eine Ausnahme hiervon gilt für die vorgenannten Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.“ Das heißt, dass die Kinder im Unterricht, wenn sie auf ihrem Platz sitzen, die Masken nicht tragen müssen. Aber nur dann.

„Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nase-Bedeckungen anzuschaffen und dafür zu sorgen, dass die Masken hygienisch sauber sind.“

 

Händewäschen/-desinfizieren

Alle Kinder müssen sich im Laufe des Morgens mehrmals die Hände waschen oder die Hände desinfizieren, z.B. beim Betreten des Schulgebäudes.

Weitere Hygienevorgaben werden die LehrerInnen mit den Kindern besprechen.

 

Stundenplan

Leider lässt die momentane Personaldecke nur einen eingeschränkten Stundenplan zu.

Nach Rücksprache mit dem Schulamt haben wir einen vorübergehenden Plan erstellt, der nur bis zum 31.08.2020 Gültigkeit hat.

Wir hoffen, dass wir bis dahin durch Abordnungen mehr Lehrerstunden zur Verfügung haben und einen Stundenplan gemäß der Stundentafel erstellen können.

 

Schulstart

Der 1. Schultag für die Stufen 2, 3 und 4 ist Mittwoch, der 12.08.2020.

Der Unterricht beginnt für alle Klassen um 8.05 Uhr. Wir hoffen, das Eintreffen der Kinder so zu entzerren, dass wir auf einen gestaffelten Anfang verzichten können.

Die Kinder tragen bitte ihre Nasen-Mund-Bedeckung, gehen sofort nach ihrer Ankunft auf dem Schulhof in das Schulgebäude und desinfizieren sich dort ihre Hände. Die Spender sind an Eingängen montiert. Danach gehen sie in ihre Klasse (s. letzte Woche vor den Ferien) und setzen sich auf ihren Platz (Namenskärtchen). Dort dürfen sie die Maske abnehmen. Die Aufsichten sind auf dem Schulhof und unterstützen die Kinder.

 

Der Schulschluss ist am Mittwoch, den 12.08.2020 und am Freitag, den 14.08.2020

für die Stufe 2 um 11.30 Uhr

für die Stufe 3 um 11.35 Uhr und die Stufe 4 um 11.40 Uhr.

Ab Montag, den 17.08.2020, gilt der gestaffelte Schulschluss laut Stundenplan.

Kinder dürfen bis zum Schulschluss auf ihre Geschwister in ihrem eigenen Klassenraum warten.

 

Am 2. Schultag, 13.08.2020 werden die Stufen 2, 3 und 4 nur zwei Stunden Unterricht haben: Beginn 8.05 Uhr – Ende: 9.30 / 9.35 / 9.40 Uhr (gestaffeltes Ende).

An diesem Tag findet die Einschulung der Erstklässlerinnen und Erstklässler statt und bei Anwesenheit aller unserer Schülerinnen und Schülern und der Einschulungseltern könnten die Hygiene- und Abstandsregeln nicht mehr eingehalten werden.

 

OGS

„Offene und gebundene Ganztags- und Betreuungsangebote werden im Schuljahr 2020/2021 im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten unter Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes wieder regulär aufgenommen.“

Wir bemühen uns, die OGS und die Betreuung im vollen Umfang anzubieten. Dazu gehört, dass in der OGS ein Mittagessen und die Hausaufgabenbetreuung angeboten werden. Ab dem 12.08.2020 sind OGS und Betreuung bis 16.00 Uhr bzw. 13.25 Uhr geöffnet.

 

 

Einreise/Rückkehr  aus einem Corona-Risikogebiet

„Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schulen tätigen Personen ergeben können. Weiterführende Informationen sind auf dessen Sonderseite abrufbar unter: https://www.mags.nrw/coronavirus.

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.“

Bitte informieren Sie im Falle sofort die Schule.

 

Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen (Covid-19)

„Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, z.T. Schnupfen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen.“

Treten bereits zu Hause COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, z.T. Schnupfen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) auf, darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen.

Bitte informieren Sie uns umgehend. Herzlichen Dank.

 

Schnupfen

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens, muss Ihr Kind (§ 43 Absatz 2 Satz 1SchulG) mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt es wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Bitte informieren Sie im Falle sofort die Schule.


Allergien

Bitte informieren Sie die Schule/die Klassenlehrerin, wenn Ihr Kind Allergien hat.

Falls notwendig und vorhanden, übergeben Sie der Klassenlehrerin bitte ein Notfallmedikament inkl. der Anwendungshinweise. Die Anwendungshinweise sollten vom Arzt erstellt sein. Ihr Kind sollte die Einnahme etc. des Medikamentes selbstständig beherrschen.

 

 

Herzliche Grüße auch im Namen des Kollegiums. Wir freuen uns auf Ihre Kinder und das neue Schuljahr.

 

 

S. Heupel, Schulleiterin