Gemeinschaftsgrundschule Körnerstraße

Körnerstraße 2

Tel.: 02261/67530

Fax: 02261/807332

 


Elterninfos

Elterninformation von Oktober 2018

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich einladen zu einem Informationsabend über das Thema

 

Leistungsbewertung in Mathematik an der GGS Körnerstraße

 

Termin: 09.10.2018

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: 1. Etage, Päd. Zentrum

 

Das Kollegium hat im vergangenen Schuljahr ein neues Konzept zur Leistungsbewertung erstellt. Was wird in Mathematik wie, zu welchem Zeitpunkt und mit welcher Gewichtung etc. auf der Basis der Lehrpläne bewertet. Im Sinne einer guten Transparenz und Zusammenarbeit möchten wir Ihnen das Konzept vorstellen und Fragen Ihrerseits beantworten.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Heupel

(Rektorin)

 

 

Elterninformation von November 2017

 

Liebe Eltern,

 

am 11. November findet traditionell das Martinsfest statt. Die Kinder in unserer Schule lernen im Unterricht die guten Taten des heiligen St. Martin kennen. Wir Lehrerinnen schlagen aber auch die Brücke zur heutigen Zeit und erarbeiten mit den Kindern, wie bedeutsam und an welcher Stelle heutzutage das Teilen ist.

 

Zu dem Thema St. Martin gehört an unserer Schule neben dem Singen von Martinsliedern auch seit vielen Jahren der feste Brauch mit den Kindern Laternen zu basteln und diese bei unserem Martinsumzug am 17.11.2017 leuchten zu lassen. Wir werden hier von einem Martin auf dem Pferd und zwei Kapellen begleitet. Die Kinder, die Schulpflegschaft, der Förderverein, das katholische Familienzentrum und die Lehrerinnen der GGS Körnerstraße zeigen hier ein sehr hohes Engagement, damit wir ein schönes ‚Fest‘ erleben.

 

Wir möchten Sie herzlich bitten, Ihren Kindern die Möglichkeit zu bieten, an dem Martinsumzug am 17.11.2017 um 17.30 Uhr teilzunehmen. Der Umzug, die Weckmänner, die Würstchen und der Kinderpunsch runden das Thema ab.

 

Anlässlich des Martinsfestes werden wieder Lose verkauft. Die Kinder bringen diese mit nach Hause und verkaufen sie in der Verwandtschaft, Nachbarschaft und Bekanntschaft für 1€. Nicht verkaufte Lose geben die Kinder wieder an ihre Lehrerin zurück. Weiteres können Sie dem Los/Flyer entnehmen.

 

Auch hier die Bitte:

Unterstützen Sie den Martinsumzug durch den Kauf von Losen. Der Erlös dient der Bezahlung der Kapellen.

 

Herzliche Grüße auch im Namen der ganzen Schulgemeinschaft

 

 

S. Heupel

(Rektorin)

 

 

Ps. Parken

Bitte parken Sie weiter weg von der Schule oder noch besser: Kommen Sie bitte zu Fuß. Die Körnerstraße bietet an diesem Tag viel zu wenige Parkmöglichkeiten. Herzlichen Dank.

 

 

Elterninformation von Oktober 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

das neue Schuljahr nimmt seinen Lauf. In jeder Klasse fand der erste Elternabend mit den Wahlen der Klassenpflegschaftsvorsitzenden und ihren Vertretern statt.

 

Am Donnerstag letzter Woche fanden auch die erste Schulpflegschaftssitzung und die erste Schulkonferenz statt.

 

Zur Schulpflegschaftsvorsitzenden wurde Frau Gülseven (3a) gewählt und Frau Köhler (2b) zu ihrer Stellvertreterin.

In die Schulkonferenz wurden zusätzlich gewählt:

Frau Gülseven (3a), Frau Köhler (2b), Frau Oliva (3b), Frau Prediger (1a), Frau Röttger (4a) und Frau Shelton (2a). Vertreten werden sie durch Frau Becker (3b), Frau Gramm (3a), Frau Pollmann (2a) und Frau Schlothane (4a).

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich in den verschiedenen Gremien zur Wahl gestellt haben und die Elternschaft vertreten und sich mit viel Engagement und Zeit für die Belange aller Kinder und die der Schule einsetzen.

 

Stadtlauf

Beim diesjährigen Stadtlauf haben wir besonders erfolgreich abgeschnitten. Die GGS Körnerstraße hatte bei den Grundschulen die meisten Schülerinnen und Schüler am Start, die auch das Ziel erreicht haben. Dies wurde mit einem Geldpreis von 200 € belohnt. Wir werden dafür neue Bälle für den Sportunterricht anschaffen. Außerdem erreichten wir mit der Mannschaft (Julius, Tim, Jan Mika, Till und Louis) den ersten Platz. Wir gratulieren allen herzlich zu dem tollen Erfolg. Vielen Dank an Sie, liebe Eltern, dass sie das Projekt ‚Stadtlauf‘ so prima unterstützen.

 

Gestaltung des Schulhofs

Nachdem unser Schulhof in den Sommerferien neu asphaltiert wurde, haben wir Kontakt mit einer Firma aufgenommen, die das Aufmalen neuer Spiele vornehmen könnte.

In den Klassen, der Klassensprecherkonferenz, mit Eltern und Kolleginnen wird über die Wünsche und Möglichkeiten beraten und über die Kosten diskutiert. Wir sind besonders an den Ideen der Kinder interessiert und wollen ihnen möglichst viel Spielraum bei den Entscheidungen einräumen.

Noch in diesem Monat kommt es zu einem ersten Treffen mit der Firma ‚Playform‘.

 

Gong

Wir bitten Sie dringend darum, dass die Kinder spätestens um 8.00 Uhr auf dem Schulhof eintreffen. Der Gong, der sonst um 8.10 Uhr ertönte, wurde zum Aufstellen auf 8.05 vorgestellt, damit der Unterricht wie immer pünktlich um 8.10 Uhr beginnen kann. Immer wieder kommen einige Kinder zu spät, zum Teil erheblich. Leider stört dies den gemeinsamen Start einer jeden Klasse in den Schulmorgen.

 

QA

Vom 16. bis 19.10.2017 erwarten wir das QA- Team von der Bezirksregierung Frau Müller und Herrn Spiri. Sie werden den Unterricht besuchen, mit den Kindern, den Eltern, den Lehrerinnen, der OGS, der Sekretärin, dem Hausmeister und der Schulleiterin Gespräche führen und so einen umfassenden Eindruck von unserer Schule und der dort stattfindenden Arbeit gewinnen.

 

Termine

Montag-Freitag

23.10. - 03.11.2017

Herbstferien

Freitag

17.11.2017 um 17:30 Uhr

St. Martinszug

Montag - Freitag

20.11. - 24.11.2017

Elternsprechzeiten Stufen 1-3

Montag - Freitag

27.11. - 01.12.2017

Backen für die Lichtbrücke

Mittwoch

29.11.2017

1. Elternabend der Lernanfänger 2018/19

Montag - Freitag

04.12. - 08.12.2017

Elternsprechzeiten Stufe 4

 


Mit freundlichen Grüßen

 

S. Heupel

 

 

Elterninformation von Juni 2017

 

Liebe Eltern,

 

wie im vergangenen Schuljahr beschlossen, findet dieses Jahr eine Zirkus-Projektwoche in unserer Schule sowie in einem großen Zirkuszelt statt.

 

Dieses Zirkuszelt steht auf dem Festplatz in Niederseßmar. Die Schülerinnen und Schüler werden mit Bussen dorthin und wieder zurück in die Schule transportiert.

 

In der Zeit vom 19.06.2017 bis 23.06.2017 werden sich unsere Schüler und Schülerinnen in Clowns, Jongleure, Zauberer, Magier und anderes mehr verwandeln. Damit daraus für alle ein tolles Erlebnis wird, werden wir von dem Zirkus Regenbogen (www.zirkus-regenbogen.de) professionell unterstützt.

 

Die Woche startet für alle Kinder mit der Vorstellung der Disziplinen im Zirkuszelt durch die Zirkusfamilie Lagrin vom Zirkus Regenbogen. Dies gibt den Kindern die Gelegenheit, alle Programmpunkte kennenzulernen und sich für zwei davon zu entscheiden. Der zweite Wunsch wird der Ersatzwunsch sein. Dies findet in zwei Gruppen statt.

 

Nach der Vorführung werden die Kinder von Seiten des Zirkus den verschiedenen Disziplinen zugeordnet.

 

Die Kinder werden jeden Morgen eifrig trainieren, um am Freitag ihr Bestes vor Publikum zeigen zu können.

 

Am Freitagmorgen (23.06.) werden wir alle Kinder im Zelt versammeln. Hier können Sie uns ganz toll unterstützen, indem Sie ihr Kind direkt zum Festplatz in Niederseßmar bringen. Natürlich wird auch ein Bus von der GGSK fahren, aber da wir die Buskosten niedrig halten möchten, wäre es eine große Erleichterung, wenn Sie ihr Kind um 8.15 Uhr statt zur Schule direkt zum Zirkuszelt bringen. Ab 7.45 Uhr steht eine Aufsicht zur Verfügung. Hierfür wird es noch eine extra Abfrage geben.

 

Schulschluss ist täglich um ca. 11.40 Uhr. In besonderen Fällen kann der Unterricht auch bis zur 5. Stunde gehen (12.40 Uhr). Darüber werden Sie aber rechtzeitig informiert.

 

Die Betreuung und die OGS haben ihre normalen Öffnungszeiten.

 

Wir werden die Kinder in zwei Gruppen (I= gelb und II = rot) einteilen. Es wird für jede Gruppe am Freitag, den 23.06.2017, eine Vorführung geben.

 

Gruppe I (gelb) um 15.00 Uhr, Gruppe II (rot) um 18.00 Uhr

 

Alle Geschwisterkinder werden in der Gruppe I (gelb) trainieren, ergänzt durch weitere Kinder.

 

Das Training findet in der Turnhalle und/oder im Zirkuszelt statt. Es ist auf 2 Stunden pro Tag angesetzt. In 2 weiteren Schulstunden werden die Kinder sich mit einer Lehrerin mit verschiedenen Themen rund um den Zirkus beschäftigen und hier ihr Wissen vergrößern.

 

Am Freitag haben die Kinder ihren großen Auftritt. Darauf freuen sich alle sehr. Für alle Mütter und Väter, Geschwister, Omas und  Opas, Tanten und Onkel, Cousins und Cousinen, Freunde und Bekannte ergibt sich hier die Gelegenheit, Ihr Kind in Aktion zu sehen und zu bewundern. Jedes Kind tritt nur in einer der beiden Shows auf.

Für die beiden Shows werden wir Eintrittsgeld zur Finanzierung erheben. Die Schulkonferenz hat beschlossen, dass der Eintritt für Erwachsene  7€ und für Kinder (3-17 Jahre)  5€ kostet.  Die Geschwisterkinder treten in einer Show auf (s.o.), so dass die Eltern nur eine Show besuchen müssen. In Kürze bekommen Sie diesbezüglich einen Brief mit weiteren Informationen, wie Sie die Eintrittskarten vorbestellen bzw. kaufen können.

 

Natürlich soll es am Freitagnachmittag an nichts fehlen. Der Zirkus wird Getränke verkaufen. Die Schulpflegschaft und viele fleißige Eltern werden uns mit Muffins, Kaffee und Brezeln versorgen. Die Organisation hierfür wurde durch die Schul- und Klassenpflegschaften bereits in den Klassen gestartet. Herzlichen Dank.

 

Damit es für die Kinder und alle Besucher ein rundherum gelungener Nachmittag wird, benötigen wir  Ihre tatkräftige Unterstützung, um die wir Sie ganz herzlich bitten möchten.

Besonders der Aufbau des Zeltes am 17.06.2017 und Abbau des Zirkuszeltes am 23.06.2017 braucht ‚kräftige‘ Helfer. Auch dies wird/ist durch die Klassenpflegschaft organisiert.

Natürlich teilen wir Ihre Hilfe so ein, dass Sie die Aufführung Ihres Kindes nicht verpassen. Weitere Infos hierzu erhalten Sie durch ihre Klassenpflegschaft.

 

In der Zirkusprojektwoche fallen die Ball-AG, die Tanz-AG und die Flöten-AG aus. Die Theater-AG wird stattfinden.

 

Der Zirkus finanziert sich über den Sponsorenlauf der Kinder bei den Bundesjugendspielen, durch die Eintrittsgelder, durch Spenden und last but not least durch unseren Förderverein, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Ein herzlichstes Dankeschön.

Die Buskosten übernimmt dankenswerterweise die Stadt Gummersbach.

 

In weiteren Briefen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

S. Heupel

 

 

Elterninformation von März 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

mit diesem neuen Brief möchte ich Ihnen weitere Einblicke in unsere schulischen Aktivitäten geben.

 

Karneval

Für den ‚Altweiberdonnerstag‘ hatten sich unsere Schülerschaft und die Lehrerinnen stark verwandelt. Da besuchten auf einmal allerlei Tiere, Polizisten, Tänzerinnen, Piraten und Piratinnen, Feen, Cowgirls und Cowboys, Froschkönige, Chewbacca, Alliens, Harry Potters und viele andere bunte Gestalten unsere Schule. Es war ein herrliches, farbenfrohes und fröhliches Bild aber auch ein schöner, erlebnisreicher Tag.

Zu Besuch erwarteten wir den Clown Francesco, der alle mit seinen erlebnisreichen, lustigen Darbietungen zum herzhaften Lachen brachte. In seinem einstündigen Programm faszinierte er die Zuschauerinnen und Zuschauer mit Diabolo und Teller-Jonglage, mit Witzen und Gags, mit Künsten auf dem Einrad, mit Musizieren und vielerlei Späßen. Dabei zog er immer wieder das Publikum in seine Nummern mit ein und hatte die höchste Aufmerksamkeit aller Kinder.

Danach wurde in den Klassen mit Spielen, Modenschauen, mit Stopptanz, mit Gesellschaftsspielen und vielen anderen Dingen weitergefeiert. Besonders schön auch, dass die Patenklassen zusammen feierten.

Ein weiterer Höhepunkt des Morgens war die Vorführung unserer Tanz-AG unter der Leitung von Claudia. Die Tanzdarbietungen fanden einen so großen Anklang, dass die Zuschauer mehr als einmal eine Zugabe forderten und diese auch bekamen. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.

 

Schulentwicklung


Qualitätsanalyse

Am 22.02.2017 fand unter Mitwirkung von jeweils drei Vertreterinnen der Eltern, der Kinder und des Kollegiums sowie der Schulleiterin das Abstimmungsgespräch mit dem Team der QA und mit der Schulrätin statt. Eltern und Kinder hatten über einen Fragebogen und sich daran anschließenden Diskussionen in ihren Gremien die Themen für die QA gefunden.

Die von den Eltern gewünschten QA-Themen sind:

- Eignet sich das Schulgelände für gemeinsame Aktivitäten oder Rückzug?

- Sanitäre Anlagen

Die von den Schülerinnen und Schülern ausgewählten QA-Themen sind:

- Erhalte ich genug Lob, wenn ich gut arbeite?

- Lerne ich, meine eigene Leistung einzuschätzen?

- Werde ich ernst genommen?

Das von den Lehrerinnen ausgewählte Thema ist

- Classroom- sowie School- Management

Die von der Schulleitung ausgewählten QA-Themen beziehen sich auf das Schulleitungshandeln und Schulmanagement.

 

Das QA-Team verortete die von den Gruppen benannten Themen im Prüftableau. Die folgenden erkenntnisleitenden Fragestellungen wurden für die Hauptphase im Herbst, in der das QA-Team die Schule 3-4 Tage besuchen wird, vereinbart:

o Miteinander leben

o Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen gestalten

o Strukturen schaffen – wirksames Handeln im Schulalltag

 

Die oben genannten Themen sind hier wiederzufinden.

 

Schulplaner

Hier noch einige Hinweise zu dem Gebrauch unseres Schulplaners, auf die sich das Kollegium verständigt hat:

1. Die Lehrer zeichnen die Entschuldigungen ab.

2. Wenn Eltern den Lehrern Infos über den Planer geben, zeichnen die Lehrer diese ab.

3. Die Eltern unterschreiben, wenn die Lehrer eine Mitteilung in den Planer hineingeschrieben haben.

 

Wegen der sehr positiven Erfahrungen mit dem Schulplaner in diesem Schuljahr wird auch im 2017/2018 der Schulplaner für alle Schülerinnen und Schülern verbindlich angeschafft. Die Kosten belaufen sich auf höchstens 3.80€ pro Kind.

 

Schulpflegschaft

Mit den in der Schulpflegschaftssitzung gewünschten Themen Fördern und Fordern, Elternberatung sowie Zusammen Leben und Lernen wird sich die Lehrerkonferenz in ihren nächsten Sitzungen beschäftigen.

 

Zirkus Regenbogen

Dieses Jahr findet an der GGS Körnerstraße in der Zeit vom 26.06.- 30.06.2017 erneut eine Zirkusprojektwoche statt. Der Förderverein wird das Projekt wegen seines sich jährenden 25-jährigen Bestehens tollerweise finanziell unterstützen. Herzlichen Dank!

Der Projekt-Zirkus Regenbogen, bietet den Kindern die Möglichkeit, Zirkusluft in einem Zirkuszelt zu schnuppern, um dann für die eigene Familie und auch vor fremden Publikum ins Rampenlicht einer Zirkusmanege zu treten. Ziele sind unter anderem Ängste überwinden, Spaß an Bewegung und der Darbietung zu finden, Aufbau von Selbstbewusstsein ermöglichen, Förderung von Geschick ermöglichen, neue Erfahrungen erleben, Vertrauen ins eigene Können steigern, Ziele spielerisch erreichen und die Fantasie anregen. Die Kinder erlernen Regeln, Verantwortung, Disziplin, Teamwork, Kooperation sowie gegenseitige Hilfestellung, weil das die Voraus-setzungen für eine gute gelungene Zusammenarbeit und damit für eine tolle Aufführung sind. Jeden Tag werden die Kinder zwei Stunden von der Zirkusfamilie im Zelt oder in der Turnhalle in die verschiedenen Künste eingeführt. Die weiteren Stunden dienen ‚circensischen‘ Inhalten wie z.B. Musik oder Kunst etc. unter Anleitung der Lehrerinnen.

 

Sonstiges

Am 7. März startet die Flöten-AG unter der Leitung von Frau Brustmeier, einer ausgebildeten Musikpädagogin. Diese findet immer dienstags in der 6. Std. statt und wird pro Monat 11€ kosten. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der die Anschaffung von 10 Flöten plus dazugehörigem Lehrwerk finanziert hat. Auf diese Weise wird jedem Kind der Stufe 3 und 4 ermöglicht, an der AG teilnehmen, wenn es dies möchte.

 

 

Ankündigungen

- Achtung veränderter Termin: Die Zirkusprojektwoche findet vom 26.06. bis zum

30.06.2017 statt!!!

- Aus diesem Anlass findet das angekündigte Sommerfest nicht statt.

 

- Am 23. bzw. 24.03.2017 veranstalten wir wieder unser Hallensportfest. Wir bitten

hier um die tatkräftige Unterstützung vieler Helfer, damit es ein so schönes Erlebnis

für die Kinder wird, wie in der Vergangenheit.

 

- Am Montag, den 27.03.2017 findet die 2. pädagogische Ganztagskonferenz statt.

Die Kinder haben einen Studientag. D.h. sie bekommen für diesen Tag zusätzliche

Aufgaben für zu Hause auf.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Heupel

 

 

Elterninformation von Februar 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

mit diesem neuen Brief möchte ich Sie gerne über weitere Belange der GGS Körnerstraße informieren, um Ihnen einen Einblick in unsere schulischen Aktivitäten zu ermöglichen.

 

Kollegium

Frau Benker-Will geht im Februar in Mutterschutz. Wir wünschen ihr alles, alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ihre Rückkehr nach der Erziehungszeit.

Seit dem 01.02.2017 verstärkt Frau Henrichs das Team der GGS Körnerstraße als Vertretungslehrerin mit 20 Stunden. Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Sie wird die Fächer Englisch und Kunst sowie Deutsch als Zielsprache unterrichten. Außerdem wird sie montags eine Kunst-AG für die Stufen 3 und 4 anbieten.

Über Änderungen im Stundenplan wurden Sie, falls die Klasse Ihres Kindes betroffen ist, von der Klassenlehrerin informiert.

 

Klassensprecherkonferenz

Fragebogen SchülerInnen / ausgewählte Themen für die QA: Über einen Fragebogen wurde die Meinung unserer Schülerinnen und Schüler u.a. zu den Themenbereichen zum Unterricht, zur Förderung/Forderung und Leistungsbewertung, zum Schulklima und zum Gebäude inkl. Ausstattung an unserer Schule erfragt. In der Klassensprecherkonferenz wurde bzw. wird erörtert, wie wir mit den Ergebnissen umgehen können und welche Themen sich hieraus für die QA ergeben. Die Klassensprecherkonferenz hat außerdem die vier Schülerinnen und Schüler bestimmt, die an dem QA-Abstimmungsgespräch am 22.02.2017 teilnehmen werden. Mehr dazu können Sie im nächsten Elternbrief nachlesen.

 

Die Klassensprecherinnen und -sprecher wurden gebeten, in ihren Klassen nach interessanten, spannenden usw. Büchern für Jungen zu fragen. Die Schule möchte, auf Wunsch der Kinder, hier ihr Repertoire in der Schülerbücherei erweitern. Gestaltung des Schulhofes: Der Schulhof erhält in den Sommerferien eine neue Asphaltschicht. Danach wird es eine neue Bemalung des Schulhofes mit Spielen etc. geben. Die Kinder werden hier wieder mit in die Planung einbezogen.

 

Eltern

Das Umfrageergebnis des Elternfragebogens zu ausgewählten Themen wie u.a Informationsfluss, Beratung, Fördern und Fordern und Schulklima liegt vor. 122 Eltern von ca. 150 (Geschwisterkinder erhielten nur einen Fragebogen) haben daran teilgenommen. Wir bedanken uns sehr für Ihr Interesse an unserer Schule. Außerdem ein herzliches Dankeschön den Helferinnen, die das Auswerten vorgenommen haben. Gemeinsam mit den beiden Schulpflegschaftsvorsitzenden werden die Ergebnisse evaluiert und dienen als Vorlage für die auszuwählenden QA-Themenbereiche genauso wie die in der Schulpflegschaftssitzung gewünschten Themen Fördern und Fordern, Elternberatung sowie Zusammen Leben und Lernen. Dazu mehr im nächsten Elternbrief.

 

Schulentwicklung

In der letzten Schulkonferenz wurden nach vorheriger Beratung in der Schul-pflegschaftssitzung neben dem neuen Schulprogramm folgende Konzepte ein-vernehmlich verabschiedet:

- Deutsch als Zielsprache (DaZ)

- Inklusion (Gemeinsames Lernen)

- Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (LRS)

- Mediennutzung


Das neue Schulprogramm steht den Eltern zum Lesen zur Verfügung. Jede Klasse hat hierfür ein Exemplar im Klassenraum stehen.

Gerne haben wir die Anregung der Schulpflegschaft aufgegriffen und präsentieren zusätzlich einige Beiträge des Schulprogramms auf unserer Homepage (www.ggsk.de), weitere werden folgen.

 

Außerdem wurde eine Integrationsstelle mit 24 Stunden für das Fördern von Deutsch als Zielsprache beim Schulamt beantragt.

 

Sonstiges

Ab ca. März können wir eine weitere AG für die Klassenstufen 3 und 4 anbieten, wenn mindestens 10-12 Kinder Interesse zeigen. Die Flöten-AG wird geleitet von Frau Brustmeier, einer ausgebildeten Musikpädagogin. Diese findet immer dienstags in der 6. Std. statt und wird pro Monat 10€ kosten. Zudem benötigt Ihr Kind eine gute Flöte und ein Lehrwerk (zusammen 36€). Zur Zeit überlegen wir noch an einem Ausleihsystem, um das Anschaffen der Flöte kostengünstiger gestalten zu können.

 

Kopfläuse

Immer mal wieder kommt es vor, dass Kinder von Kopfläusen befallen sind.

Zu Ihrer Beruhigung vorweg: Kopfläuse sind zwar lästig, aber ungefährlich. Vielen Eltern ist dieses Thema unangenehm, doch dazu besteht kein Anlass. Läuse haben nämlich gar nichts mit der persönlichen Sauberkeit zu tun. Jeder Mensch kann, trotz täglicher Haarwäsche und bester Körperpflege, Läuse bekommen. Es geht darum, rasch das Richtige zu tun, damit das Kind und somit die Schule schnellstmöglich wieder „läuse- und nissenfrei“ ist. Dafür bitten wir Sie um tatkräftige Unterstützung.

 

Die Ihnen überreichte Broschüre enthält alle notwendigen Informationen von der ersten Kontrolle über die erste und die zweite Behandlung bis zur letzten Kontrolle.

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Außerdem gibt es weitere Informationen auf unserer Homepage.

 

Ankündigungen

- An Altweiber (23.02.2017) beginnen wir den Tag mit einer Vorführung des Clowns

Francesco. Danach werden wir bis 11.40 Uhr in den Klassen weiterfeiern.

Außerdem wird es im Laufe des Morgens einen Auftritt unserer Tanz-AG geben.

- Am 23. bzw. 24.03.2017 veranstalten wir wieder unser Hallensportfest.

- Vom 03. bis 07.07.2017 findet die Zirkusprojektwoche statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Heupel

 

 

Elterninformation von Januar 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

zum neuen Jahr 2017 begrüße ich Sie ganz herzlich und wünsche Ihnen und Ihren Familien sehr viel Gesundheit und Glück.

Mit diesem Brief möchte ich Sie gerne darüber informieren, was gerade so an unserer Schule alles ‚läuft‘.

 

Kollegium

Mit großer Freude haben wir im November eine neue Kollegin in unserer Mitte begrüßen dürfen. Frau A. Hamers unterrichtet z. Zt. 12 Stunden in der Woche. Momentan ist sie verstärkt in der Klasse 4b eingesetzt.

 

Klassensprecherkonferenz

Kurz vor Weihnachten tagte die Klassensprecherkonferenz. Im Kreise aller Klassen-sprecher/innen wurde thematisiert, was den Kindern zur Zeit an unserer Schule gut gefällt und was weniger. Besonders angetan sind sie z.B. von den Ausflügen und Unterrichtsgängen, Theaterbesuchen, Spielgeräten, den Lehrerinnen, das Ohrenkino usw.. Darüber hinaus haben sie aber auch Veränderungsvorschläge, wie z.B. weniger Hausaufgaben am Freitag, mehr Bücher für die Jungen in der Bücherei, die Rutsche darf nur zum Herunterrutschen benutzt werden usw. benannt. Ausgetauscht wurde sich auch über die Frühstückspause. Hier sind wir im Gespräch, wie die Kinder und die Lehrerinnen die gesamte Zeit für das Frühstücken nutzen können. Wir besprachen auch das Für und Wider der geänderten Pausenzeit. Es war sehr beeindruckend, wie die Kinder ohne Unterstützung eines Erwachsenen die Vor- und Nachteile der neuen Regelung benannten, um sich anschließend doch für diese auszusprechen, natürlich bei entsprechender stetiger Überprüfung.

 

In der Klassensprecherkonferenz wurde auch das neue Motto des Monats überlegt und beschlossen. Wir starten in das Jahr 2017 mit dem Motto ‚Wir loben uns‘. Die Kinder und Lehrerinnen wollen allen im Hause Tätigen durch das Verteilen von Komplimenten ihre Freude und Anerkennung aussprechen für das Helfen, für ein Lächeln, für die Arbeit, für das Trösten, für das Streit schlichten etc.. In den Klassen wird das neue Motto besprochen und viele weitere Möglichkeiten des Lobens gesucht.

 

Schulentwicklung

An unserer Schule hat sich die Qualitätsanalyse der Bez. Reg. Köln angemeldet (alle Schulen des Landes werden ca. alle 5 Jahre getestet). Die Qualitätsanalyse ist ein Verfahren der externen Evaluation in Nordrhein-Westfalen. Ihr vorrangiges Ziel ist die Unterstützung der Schulen in ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung. Es gilt, über die Analyse der schulischen Prozesse den Ist-Stand schulischer Arbeit aufzuzeigen, mit Hilfe von Analysekriterien ein Bild der pädagogischen Arbeit in der Schule und dem Unterricht wieder zu spiegeln. So können nachhaltige Impulse zur Weiterentwicklung gesetzt werden. In diesen Prozess sind alle an Schule Beteiligten involviert. In der nächsten Schulpflegschaftssitzung und in der nächsten Schulkonferenz erhalten die Eltern genauere Informationen über die QA und den Ablauf.

Im abgelaufenen Schuljahr und im ersten Halbjahr 2016-2017 hat das Kollegium viele Konzepte erstellt, die die Grundlage für unser gemeinsames Handeln im Schulalltag darstellen. Dazu gehören: Umgang mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben bzw. in Mathematik, Förderung begabter Kinder, Englisch im Übergang zur Klasse 5, Gemeinsames Lernen, Deutsch als Zielsprache (DaZ) und die Kollegiale Fallberatung. Außerdem wurde das Schulprogramm aus dem Jahre 2010 überarbeitet und aktualisiert.

 

Ankündigungen - Projekte - Projektwoche

- Karneval wird uns der Clown Francesco besuchen und eine Vorstellung geben.

- Am 23. bzw. 24. März veranstalten wir wieder unser Hallensportfest.

- Vom 03.07. bis 07.07.2017 findet die Zirkusprojektwoche statt.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

S. Heupel