Gemeinschaftsgrundschule Körnerstraße

Körnerstraße 2

Tel.: 02261/67530

Fax: 02261/807332

 


Elterninfos

____________________________________________________________________________________

Informationen zum Verhalten bei einer Rückkehr von einer Reise

 

Hier finden Sie Informationen über die aktuellen Risikogebiete (RKI)

 

Hier finden sie die aktuellen Vorschriften des Landes NRW bzgl. einer möglichen Qurantäne.

_____________________________________________________________________________________

Handlungsempfehlung, wenn ein Kind zu Hause erkrankt

 

Da viele Eltern aktuell bei Erkältungssymptomen unsicher sind, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen, hat das Schulministerium im Bildungsportal ein Schaubild zur Verfügung gestellt. Dieses gibt Ihnen eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist. Das Schaubild finden Sie hier.

 

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

____________________________________________________________________________________

 

 

Einreise/Rückkehr  aus einem Corona-Risikogebiet

„Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schulen tätigen Personen ergeben können. Weiterführende Informationen sind auf dessen Sonderseite abrufbar unter: https://www.mags.nrw/coronavirus.

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.“

Bitte informieren Sie im Falle sofort die Schule.

 

Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen (Covid-19)

„Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, z.T. Schnupfen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen.“

Treten bereits zu Hause COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, z.T. Schnupfen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) auf, darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen.

Bitte informieren Sie uns umgehend. Herzlichen Dank.

 

Schnupfen

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens, muss Ihr Kind (§ 43 Absatz 2 Satz 1SchulG) mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt es wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Bitte informieren Sie im Falle sofort die Schule.


Allergien

Bitte informieren Sie die Schule/die Klassenlehrerin, wenn Ihr Kind Allergien hat.

Falls notwendig und vorhanden, übergeben Sie der Klassenlehrerin bitte ein Notfallmedikament inkl. der Anwendungshinweise. Die Anwendungshinweise sollten vom Arzt erstellt sein. Ihr Kind sollte die Einnahme etc. des Medikamentes selbstständig beherrschen.

 

 

Herzliche Grüße auch im Namen des Kollegiums. Wir freuen uns auf Ihre Kinder und das neue Schuljahr.

 

 

S. Heupel, Schulleiterin